Lehrstühle

Allgemeine Informationen zu unseren Ausschreibungen:

Mit 26.8.2015 wurde vom Rektorat der Sigmund Freud Privatuniversität eine Gründungskommission eingesetzt, die für die Berufungen der Lehrstühle der Medizinischen Fakultät und deren Gliederung in disziplinenübergreifende Zentren verantwortlich ist.

Die Ausschreibung der Lehrstühle folgt der Reihenfolge des Vorkommens der Fächer im Curriculum.

Ziel der Zusammenführung einzelner Schwerpunkt-Lehrstühle in übergreifenden Zentren ist die Zusammenarbeit in Forschung und Lehre nachhaltig auch in den inneren Strukturen zu verankern.

Qualität und Qualifikation unserer LehrstuhlinhaberInnen

Die Medizinische Fakultät hat das Ziel, sich in allen Studiengängen mit herausragender Qualität in der Lehre zu positionieren. Kleingruppenunterricht, direkter Kontakt mit den Lehrenden, ein exzellenter Betreuungsschlüssel und ausreichend Raum für Mentoring und Coaching liefern das Alleinstellungsmerkmal des Studiengangs.

Um diese Qualität zu gewährleisten, erwarten wir von unseren Lehrstuhlinhabern:

  • Eine der Verwendung entsprechende abgeschlossene inländische oder gleichwertige ausländische Hochschulbildung mit Doktorat der Medizin und Habilitation oder gleichzuhaltender Qualifikation
  • Nachweisliche wissenschaftliche Qualifikation in Forschung und Lehre
  • Qualifikation zur Führungskraft
  • Praktische Erfahrung in allen Aspekten der medizinischen Lehre und im medizinischen Prüfungswesen
  • Wissenschaftliche Profilierung durch Vorlage von der ausgeschriebenen Position entsprechenden Publikationen und Nachweis von kompetitiv eingeworbenen Forschungs-Drittmitteln

Das Leitbild der Medizinischen Fakultät und des Curriculums orientiert sich am bio-psycho-sozialen Modell, daher wird eine entsprechende soziale Kompetenz der Lehrstuhlinhaber erwartet und gefordert.

Erwartungen an unsere LehrstuhlinhaberInnen

Jedes Zentrum wird gegliedert in fachspezifische Lehrstühle mit Schwerpunkten, die mit Berufungen verbunden und in Lehre und Forschung zu vertreten sind.
Erwartungen:

  • Hohe Übereinstimmung der Arztpersönlichkeit mit dem Rollenverständnis der ärztlichen Teilrollen der CanMeds
  • Das Fach in Forschung und Lehre zu vertreten
  • An der Implementierung und inhaltlichen Weiterentwicklung der Curricula mitzuarbeiten
  • Teamfähigkeit und Kompetenz für interdisziplinäres Arbeiten
  • Aufbau eines internationalen Netzwerkes in der medizinischen Lehre und Forschung
  • Überdurchschnittliches Engagement und der Wille, jungen Menschen etwas beizubringen und sie an den eigenen Erfahrungen teilhaben zu lassen
  • Bereitschaft zur fächerübergreifenden, transdisziplinären Analyse und Diskussion von medizinischen Problemstellungen unter Einbeziehung aller relevanten Fachbereiche
  • Weiterverfolgung eigenständiger Forschungsinteressen
  • Aktive wissenschaftliche Unterstützung des übergreifenden Forschungsschwerpunkts „Integrierte Gesundheit“ der Medizinischen Fakultät
  • Einschätzung der eigenen Lehrkompetenzen auf der Basis eines Lehr-Portfolios. Ein Lehr-Portfolio ist ein von dem/der BewerberIn erstelltes Dokument, das Leistungsnachweise und Beurteilungen über die bisherige Lehrtätigkeit und die Qualifizierung hierfür enthält und durch eine Reflexion des/r BewerberIn über den eigenen Kenntnis- und Qualifikationsstand ergänzt wird.

Nähere Details zu unseren Lehrstühlen nach Zentren und den Lehrstuhlinhabern/Lehrstuhlinhaberinnen finden Sie hier: http://med.sfu.ac.at/die-fakultaet/zentren/

Unsere aktuellen Stellenausschreibungen finden Sie unter: Offene Stellen